We use cookies

Wir verwenden Cookies. Das tun wir, um eine gute Funktionalität unserer Website zu gewährleisten.

Mehr Informationen
Home Blog Roter Po Alarm: was hilft dagegen?

Roter Po Alarm: was hilft dagegen?

03 August 2020 by Sjoerd Trompetter

Wusstest Du, dass die Haut eines Kindes mindestens 15-mal dünner ist, als die Haut eines Erwachsenen? Natürlich willst Du sie so rein, wie möglich beibehalten. Deshalb verwendest Du wahrscheinlich Pflegeprodukte, die eine Balance in der Haut von Kindern herstellen und, die so natürlich wie möglich sind. Zusätzlich zur normalen Hautpflege kann die Haut oft zusätzliche Pflege benötigen, insbesondere bei Hautproblemen, wie z.B. dem Windelausschlag! Hier wirst Du erfahren, was Du dagegen tun kannst.

Rote Pobacken bei deinem Kleinen? Windelausschlag wird auch als Windelekzem oder Windeldermatitis bezeichnet. Er kommt häufig auf und zeichnet sich durch rote Haut, Trockenheit und manchmal offene feuchte Stellen am Po aus. Autsch! Die Ursache ist das feuchte Klima in der Windel. Egal wie saugfähig manche Windeln sind, verschiedene Hauttypen reagieren anders. 

Also, was kann man tun? Du kannst einen Windelausschlag verhindern, indem Du die Windel sofort nach dem Urinieren oder dem Stuhlgang wechselst und das Gesäß vorsichtig trocken tupfst oder eine Weile lüften lässt. Achte auch auf Feuchttücher, da diese oft reizende Inhaltsstoffe wie Phenoxyethanol enthalten können, die die Haut zusätzlich reizen können. Die Naïf Kunstofffreien Feuchttücher sind alkoholfrei und parfümfrei. Um die empfindliche Babyhaut bestmöglich zu pflegen, besteht die Lotion zu 99% aus Wasser. Die Babyfeuchttücher enthalten keine unnötigen Inhaltsstoffe, sodass Du sie gefahrlos auf dem roten Po verwenden kannst.

Anschließend gut mit einer Windelcreme einreiben. Die Creme beinhaltet Zinkoxid als Hauptbestandteil, welches dafür bekannt ist, die Haut zu schützen, zu kühlen und zu heilen. Die Naïf-Windelcreme enthält keine Parabene oder Mineralöle und wirkt beruhigend durch die Verwendung von Vitamin E und Kamille-Extrakten. Und somit wird dein Baby im Handumdrehen von den roten Pobacken befreit sein!

Weiterlesen