Wir verwenden Cookies. Das tun wir, um eine gute Funktionalität unserer Website zu gewährleisten.
Mehr Informationen Ich stimme zu
Home Blog Tipps von Naïf: Die beste Feiertagspflege für deine Haut

Tipps von Naïf: Die beste Feiertagspflege für deine Haut

10 Dezember 2018 by Charles Beaumont

Nun wirds ernst: Die Feiertage stehen quasi vor der Tür. Da naschen wir schon mal eine Kleinigkeit vom Plätzchenteller (oder zwei oder drei Kleinigkeiten) und gönnen uns einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Alles natürlich sehr lecker. Aber was sagt deine Haut dazu?

Und zu den anderen Feiertagssünden, die noch dazukommen … Das etwas dicker aufgetragene Party-Make-up. Die langen Abende am Raclette-Grill. Und die vielen Extra-Naschereien, die wir uns in diesen Wochen genehmigen. Für deine Haut ist das harte Arbeit. Umso wichtiger ist es, sie sauber zu halten und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Aber wie?

1.Reinige dein Gesicht


Die goldene Regel: vor dem Zubettgehen immer – wirklich immer – das Gesicht reinigen. Egal, wie müde du bist und wie spät es geworden ist. Das Waschgel von Naïf ist hier der perfekte Helfer. Die Kombination aus Leinsamen- und Sonnenblumenöl macht die Haut weich, und das ganz ohne schädliche chemische Schaumverstärker. Ideal für deine Haut. Und zwar morgens und abends.

2.Wechsle regelmäßig den Kissenbezug

Falls es mit Schritt 1 nicht so geklappt hat. Auf deinem Kissenbezug tummeln sich die Bakterien. Auch wenn du dein Gesicht gründlich gereinigt hast. Und erst recht, wenn du mit Glitter-Make-up, Mascara und noch umhüllt von einer Raclette-Dunstwolke in die Federn gekrochen bist. Also: mindestens einmal wöchentlich den Kissenbezug wechseln.

3.Sorg dafür, dass deine Haut nicht austrocknet

Wusstest du, dass Alkohol der Haut Feuchtigkeit entzieht? Und eine gute Feuchtigkeitsbalance ist die absolute Basis für eine gesunde, strahlende Haut. Sorg für ausreichend Feuchtigkeit von innen heraus. Zum Beispiel, indem du zum Wein eine Karaffe Wasser bestellst und vor dem Schlafen nochmal ein Glas Wasser trinkst.

4.Hände weg von den Pickeln!

Während der Festtage trägst du mehr Make-up auf und isst mehr Zucker und Fett. Und schon ist er da: der Pickel am Kinn. Unser Tipp: Hände weg. Sonst verteilst du die Bakterien. (Und reden wir mal nicht davon, was unter deinen Fingernägeln so alles passiert.) Kannst du es wirklich nicht lassen? Dann benutze ein Kosmetiktuch.

5.Mach dir keinen Stress

Die Festtage können ziemlich stressen. Da hilft nur eins: eine Top-Vorbereitung! Nimm dir bewusst Zeit für dich selbst. Lass dir die Lebensmittel fürs Weihnachtsessen ins Haus liefern und mach lieber einen schönen Spaziergang, statt dich abzuschleppen. Mal einen Abend ohne die Kleinen? Über Hallobabysitter findest du einen Babysitter.

6.Schlaf gut!

Gönn dir mindestens 8 Stunden Schlaf. Und das täglich. Schlaf beeinflusst nämlich Hormone wie Cortisol und Melatonin. Und die wiederum haben Einfluss auf deine Haut. Sie können dahinterstecken, wenn sich die Talgproduktion erhöht (Pickel!) oder deine Haut trocken und matt wirkt. Cortisol beeinflusst auch die Bildung von Kollagen, das für die Elastizität deiner Haut zuständig ist. Also trag ordentlich Nachtcreme auf (für die Feuchtigkeitsbalance) und dann ab ins Bettchen!

Unser Tipp: Das Naïf Face Kit

7.Vor dem Rausgehen: Schutz und Nahrung für die Haut

Die ersten Schneeflocken sind bereits gefallen. Langsam wirds weihnachtlich! Wenn du nun vor die Tür gehst, dann bitte nur mit gut geschützter Haut. Unser Tipp: eine gute Tagescreme, eine Extraschicht Bodylotion für dich und eine Fettcreme für dein Mini-Me. Lass deinem kleinen Liebling ruhig ab und zu ein Bad mit unserem milden Badeöl ein. (Tut dir übrigens auch gut!) Und creme dir auch regelmäßig die Hände mit einer schützenden Handcreme ein.

Have a seriously natural Christmas!

Weiterlesen

Kostenloser Versand
Innerhalb Deutschlands

Wenn Du vor 21:00 Uhr bestellst,
erhältst Du Deine Lieferung schon nach zwei Arbeitstagen

Nicht zufrieden? Geld zurück!
Deine Zufriedenheit liegt uns am Herzen